Trauma

Ein Trauma ist eine seelische Verletzung und eine überwältigende, lebensbedrohliche, furchtbare und ängstigende Erfahrung. Wenn die erhöhte Stress-Spannung über längere Zeit bestehen bleibt und es keine Möglichkeit gibt, diese Erlebnisse adäquat zu verarbeiten, kann es zur Entstehung zusätzlicher psychischer oder körperlicher Symptome kommen.

 

"Was im Gehirn ist, ist im Körper und was im Körper ist, ist im Gehirn."

 

Brainspotting ist eine Körper-Gehirn-bezogene Beziehungs-Therapie. Als anerkannte Trauma-therapeutische Technik ermöglicht sie KlientInnen  emotionale und körperliche Symptome zu verarbeiten. In einem Brainspotting-Prozess können Blockaden gelöst, psychosomatische Beschwerden, Unfälle jeglicher Art, Misserfolge, Trauma-Erfahrungen mit emotionalen Folgen wie zum Beispiel depressiver Verstimmung, Burnout, Panik, Schlaflosigkeit u.s.w. aufgearbeitet werden.

 

Brainspotting ist möglich bei Säuglingen, Kindern, Erwachsenen mit und ohne Behinderungen, mit und ohne verbaler Kommunikation.