Supervision und Coaching

Diese Form der Begleitung und Unterstützung richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen. Sie können berufliches Handeln überprüfen und verbessern. Themen sind die praktische Arbeit, die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen MitarbeiterInnen und KlientInnen, die Zusammenarbeit im Team oder mit der Organisation. 

 

Diese Weiterentwicklung und Veränderung wirkt im persönlichen und beruflichen Kontext. Sie ist eine zeitlich begrenzte, zielorientierte und gleichberechtigt ablaufende Begleitung. Dafür vereinbaren wir Ziele und ich orientiere mich an den vereinbarten Vertrag.

 

Ich konzentriere mich ganz auf die Personen, deren Fragen und Bedürfnisse. Durch die regelmäßige Gesprächsbeziehung miteinander entstehen Leistungsbezogenheit durch Reflexion, Umsetzungsüberprüfung und Vertiefung.

Supervision und auch Coaching kann als Arbeit an den eigenen „blinden Flecken“ bezeichnet werden. Fragen, Beobachtungen, Feedback und Hinweise sind dabei sehr hilfreich.

Dabei ist mir die partnerschaftliche Haltung besonders wichtig. KlientInnen und ich sind gleichwertig und gleichberechtigt.

 

Ich richte mich an die Grundregeln „sei dein eigener Chairman“ und „gib Störungen Vorrang“, denn „ohne ihre Lösung wird Wachstum erschwert oder verhindert“. (Ruth Cohn)